Medizin & Healthcare

Beinahe lautlos, reinraumerfahren, anpassbar an jede Umgebung. Das sind die Zutaten, mit denen Servus die ideale Rezeptur für Ihre Intralogistik findet. Die autonomen Transportroboter von Servus können ebenso den Materialtransport im Reinraum- wie auch im Hochkonzentrationsbereich übernehmen. Die Vollautomatisierung Ihres Labors ist mit dem flexiblen Baukastensystem von Servus ohne weiteres möglich.

Reinraum

Servus Anlagen sind verschleißarm und durch den niedrigen Abrieb gemäß EN ISO 14644 als reinraumtauglich zertifiziert.

Laborautomation

In Kombination mit einem Knickarm können Servus Transportroboter Labore vollautomatisieren.

Effizienz

Effiziente Lagerhaltung und schnelle Verfügbarkeit der Ware mittels autonomer Transportroboter.

Transportroboter für Laborautomation

ARC ermöglicht Laborautomation

Durch die einzigartige Kombination vom autonomen Servus Transportroboter und Knickarm erhöht sich der Aktionsradius eines Knickarmroboters um ein Vielfaches. Zunutze machte sich dies unter anderen schon mehrfach ThyssenKrupp. So automatisiert Servus seit Jahren Zementprüflabore von ThyssenKrupp Industrial Solutions. Dabei verketten Transportroboter von Servus, bestückt mit einem Leichtbauknickarm-Roboter von Schunk, rund um die Uhr und in variabler Abfolge Probenvorbereitungsmaschinen und Analysatoren.

Lautloser Materialtransport unter der Decke

Die autonomen Transportroboter von Servus sind beinahe lautlos und zudem völlig verschleißarm unterwegs. Deshalb eignet sich das Servus System für den Materialtransport im Reinraum oder im Hochkonzentrationsbereich. Da ein Servus ARC 90 Prozent seines Weges an der Decke zurücklegt, bleibt er dabei beinahe unbemerkt.

Labor mit Transportroboter unter der Decke

Servus im Einsatz bei Röchling

Case Study

Die maßgeschneiderte Servus Lösung automatisiert bei Röchling den innerbetrieblichen Materialfluss im Reinraum. Sie verbindet schnittstellenlos die Bereiche AKL, Produktion wie auch Verpackung und transportiert Clean-Packs sowie Alu-Trays. Dabei wird die Ware nach dem Pull-Prinzip Just-in-time – zur richtigen Zeit, in der richtigen Menge, an den richtigen Ort gebracht.

Alle Informationen im Detail finden Sie in unserer Case Study.

Das könnte Sie auch interessieren